Produktübersicht - Satron

Schon in den 1920er Jahren beginnt die Geschichte von Satron Instruments Inc.. Als die damalige staatliche Flugzeugfabrik in Santahamina eine Abteilung für Instrumentenreparatur aufbaute. Die Abteilung wurde in den 1940er Jahren unter dem Namen, Valmet Instrument Works nach Tampere verlegt. Seit 1998 wird nun der Betrieb als Satron Instruments Inc. fortgeführt.
In ihrem Portfolio finden Sie Produkte zum Messen von Druck, Differenzdruck, Trübung, Stoffdichte, Feststoffanteil, Dichtigkeit und Flüssigkeitsspiegel. Satron Instruments bietet zudem innovative Installationslösungen für verschiedene Anwendungsbereiche. Die Produkte sind eine Kombination aus neuester Technik und jahrzehntelanger Erfahrung. Um Kundenanforderungen zu erfüllen, entwickelt Satron ihre Produkte ständig weiter.

Produktübersicht - Satron - Druck

VV Serie

Die Drucksensoren der VV Serie eignen sich insbesondere für korrosive Umgebungen und zur Messung verunreinigter Flüssigkeiten. Die Sensoren können zudem zur Flüssigkeitsstandsmessung in Tanks, offenen Kanälen und Schiffstanks eingesetzt werden. Möglicher Schaum auf der Oberfläche der gemessenen Flüssigkeit stört die Messung hierbei nicht. SATRON Sensoren der VV Serie arbeiten nach dem piezoresistenten-Messprinzip und kommunizieren über eine 2 Drahtverbindung mit 4-20mA (Hart® Protokoll).

Messbereich -1 bis +5 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -10 bis +125°C
max. Messbereichsweite 25:1 (50:1 für VV5)
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

VB - Serie

Satron Sensoren der VB-Serie werden zur Druckmessung von Gasen, Dämpfen, sedimentierenden, kristallisierenden und klebrigen Flüssigkeiten verwendet. Diese Geräteserie zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit aus und ist mit einer speziellen Kugelhahn-Montagevorrichtung versehen. Die VB-Sensoren sind als Relativ-Drucksensoren erhältlich und kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll). Transmitter dieser Baureihe arbeiten nach dem piezoresistiven-Messprinzip.

Messbereich -1 bis +30 bar
Genauigkeit +/- 0,1% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -30 bis +125°C
max. Messbereichsweite 25:1 (50:1 für VB5 / 100:1 für VB6)
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

VG Serie

Die Drucktransmitter der VG-Serie arbeiten nach dem piezoresistiven-Messprinzip und können zur Messung von sauberen, sedimentierenden, kristallisierenden und klebrigen Medien verwendet werden. Sie sind sowohl als Relativ- als auch als Absolut-Drucksensoren verfügbar. Die Transmitter kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll). VG-Drucksensoren sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich und zeichnen sich durch eine hervorragende Temperaturkompensation aus.

Messbereich -1 bis +250 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -30 bis +125°C / 0 bis +200°C (Code H)
max. Messbereichsweite 25:1 (100:1 für VG6 und VG7)
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

 

VDt Serie

Die Drucktransmitter der VDt-Serie können als Differenzdruck- wie auch als Absolutdrucksensoren verwendet werden und arbeiten nach dem SOS- (Silicon on Sapphire) oder dem piezoresistiven-Messprinzip.
Sie können sowohl in Überdruck- wie auch in Unterdruck-Applikationen verwendet werden und zeichnen sich zudem durch eine besonders robuste Bauform aus. Die Transmitter kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll).

Messbereich -150 bis +150 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur Sensorelement: 0 bis +125°C / Elektronik: -30 bis +80°C
max. Messbereichsweite 15:1 bis 60:1
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

VDU Serie

Die Drucktransmitter der VDU-Produktgruppe sind Differenzdrucksensoren und arbeiten nach dem piezoresistiven-Messprinzip. Sie können zur Druckmessung von sauberen, sedimentierenden, kristallisierenden und klebrigen Medien verwendet werden. Die Transmitter bestehen aus zwei Sensoren, Master und Slave genannt und können insbesondere zur Füllstandsmessung in unter Überdruck stehenden Tanks eingesetzt werden. Geräte dieser Baureihe kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll).

Messbereich -1…+30 bar
Genauigkeit +/- 0,2% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -30 bis +125°C / 0 bis +200°C (Code H)
max. Messbereichsweite 18:1 bis 62:1
Langzeitstabilität +/- 0,2% / max. span / 1 Jahr

VDtL - Serie

Die Drucktransmitter der VDtL-Serie können als Differenzdruck- wie auch als Absolutdruck-Sensoren verwendet werden und verfügen über ein SOS-Sensorelement (Silicon on Sapphire). Sie können sowohl in Überdruck- wie auch in Unterdruck-Applikationen verwendet werden und zeichnen sich zudem durch eine besonders robuste Bauform aus. Die Transmitter kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll).
Die Satron VDtL-Sensoren können in Kombination mit dem PASVE® BA-Montageventil verwendet werden.

Messbereich -30 bis +30 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -30 bis +120°C (+10 bis +80°C für VDtL3)
max. Messbereichsweite bis 25:1
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

 

VL Serie

Die Drucktransmitter der VL-Serie können zur Messung von sauberen, sedimentierenden, kristallisierenden und klebrigen Medien verwendet werden. Die Transmitter kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll). Die vielseitige Auswahl an Membranmaterialien wird den Anforderungen fast aller Prozesse gerecht. Modelle mit besonderer Genauigkeit können ebenfalls mit dieser Geräteserie realisiert werden.
Die Satron VL-Sensoren können in Kombination mit dem PASVE® BA-Montageventil verwendet werden.

Messbereich -1 bis +150 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -30 bis +125°C / +200°C
max. Messbereichsweite 25:1 (100:1 für VL6 und VL7)
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

VT (VTe) Serie

Die Sensoren der VT-Produktgruppe können zur Druckmessung von sauberen Gasen, Dampf und nicht kristallisierenden Flüssigkeiten verwendet werden.

Geräte der VT-Baureihe sind sowohl als Relativ- wie auch als Absolut-Drucksensoren verfügbar. Die Transmitter kommunizieren über ein 2-Draht-System mit 4-20mA (Hart® Protokoll).

Messbereich -1 bis +1000 bar
Genauigkeit +/- 0,05% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur Prozessanschluss 1 und 2: -30 bis +125°C / Prozessanschluss 3 und 5: -30 bis +80°C
max. Messbereichsweite 25:1 (100:1 für VT6 - VT8)
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

VVFe Serie

Die VVFe-Druckmessumformer eignen sich für Flüssigkeitsstandsmessungen in Boden- und Schiffstanks, Gruben und in offenen Kanälen. Mit dem VVFe können Druckmessungen in verunreinigten Flüssigkeiten vorgenommen werden.

Der kleine Durchmesser von nur 22 mm macht ihn zu einer hervorragenden Wahl für Messungen des Flüssigkeitsstands an engen Stellen. Der Sensor kommuniziert über 4-20mA (HART®-Protokoll).

Messbereich -1 bis +5 bar
Genauigkeit +/- 0,1% der kalibrierten Messpanne
Prozesstemperatur -10 bis +80°C
max. Messbereichsweite 25:1 VVFe4 und 50:1 VVFe5
Langzeitstabilität +/- 0,1% / max. span / 1 Jahr

 

Hydraulische Druckdichtungen

Die hydraulischen Druckdichtungen SATRON HPS werden bei Druckmessanwendungen eingesetzt, bei denen das Prozessmedium aggressiv ist und die benetzten Teile der Messumformer geschützt werden müssen. Die hygienischen Anforderungen von Prozessen können auch die Verwendung der Druckdichtungen erforderlich machen. Außerdem können diese Druckdichtungen verwendet werden, wenn die Prozesstemperatur die Spezifikation des Messumformers überschreitet.
SATRON HPS ist in vielen verschiedenen Materialien, Prozessanschlüssen und Größen erhältlich.

Produktübersicht - Satron - PASVE

PASVE® Montage- & Serviceventil

PASVE® ist ein Kugelmontage- und Serviceventil für Füllstands- und Drucktransmitter vom Typ Satron VG, optische VO-Sensoren und anderer Messgeräte mit G1-Prozessanschluss.
PASVE® wurde entwickelt, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu fördern, und macht es einfach und sicher, den Messumformer zur Wartung und Reinigung vom Prozess zu trennen, ohne den Prozess anzuhalten oder den Tank zu entleeren.
PASVE® ist manuell oder mit einem pneumatischen Stellantrieb erhältlich.

PASVE® BA

PASVE® BA ist ein kugelförmiges Montage- und Serviceventil für SATRON VL- und VDtL - Druck- und Differenzdrucktransmitter sowie für hydraulische Satron HPS-Druckdichtungen.

Mit PASVE® BA können Sie den Sensor einfach vom Prozess trennen, um ihn zu überprüfen, den Sensor zu wechseln, zu spülen und zu kalibrieren, ohne den Prozess anzuhalten.
PASVE® BA ist manuell oder mit einem pneumatischen Stellantrieb erhältlich.

PASVE® Cs

PASVE® Cs ist eine Kugel- und Servicearmatur für den optischen Stoffdichtesensor Satron VCT, die zahlreiche Vorteile gegenüber Standardadaptionen bietet. PASVE® Cs ermöglicht es auf einfache und sichere Art, den Transmitter für Reinigungs- oder Wartungsarbeiten vom laufenden Prozess zu trennen. Der Prozess muss nicht unterbrochen und Behälter müssen nicht geleert werden.
PASVE® Cs wurde für Prozesssensoren wie pH-Wert, Druck und Leitfähigkeit entwickelt und verbessert die Arbeitssicherheit bei Installationen in Rohrleitungen erheblich.

 

PASVE® DUAL

PASVE® DUAL ist ein Montage- und Serviceventil für zwei pH-Sonden mit einem Durchmesser von 12 mm. Es kann mit praktisch allen pH-Sensoren dieser Größenklasse verwendet werden. PASVE® DUAL ermöglicht die Reinigung und Kalibrierung von pH-Sonden, ohne den Prozess anzuhalten. Bei Bedarf kann dies automatisch erfolgen. Um den Sensor bei Schleifprozessen zu schützen, kann er nur für die Dauer der eigentlichen Messung in die Messposition gedreht werden. PASVE® DUAL ist in manuell betätigter Ausführung oder mit einem pneumatischen oder elektrischen Stellantrieb erhältlich.

PASVE® pH

PASVE® pH ist ein Montage- / Serviceventil für pH-Sensoren. Es kann mit praktisch allen pH-Sonden dieser Größe an den anspruchsvollsten Messstellen verwendet werden.

Mit PASVE® pH können pH-Sonden gereinigt und kalibriert werden, ohne den Prozess anzuhalten. Bei Bedarf kann dies automatisch erfolgen. Um den Sensor in Schleifprozessen zu schützen, kann er nur zur Dauer der eigentlichen Messung in die Messposition gedreht werden. Der PASVE® pH-Wert ist manuell oder mit einem pneumatischen oder elektrischen Stellantrieb erhältlich.

PASVE® S

Der PASVE® S ist ein Miniaturkugelventil, der handelsübliche Septumhygienekautschuke problemlos akzeptiert. Der PASVE® S bietet Ihnen die Möglichkeit, hygienische Proben aus Ihrem Prozess zu entnehmen, ohne den Prozess zu unterbrechen.
Dieses Probenahmeventil kann in jedem industriellen Prozess verwendet werden, in dem eine Probe entnommen werden muss, während der Prozess nicht durch äußere Störungen beeinflusst oder kontaminiert werden darf. Dies macht das Ventil ideal für die Getränkeindustrie, um den gelösten Sauerstoff, Alkohol oder andere Anforderungen zu messen.

 
Produktübersicht - Satron - Pobennehmer

SAVE

SAVE wurde für eine kontrollierte Probenentnahme von Zellstoff in einem Bereich von 0-8 % Cs entwickelt. Der Kopf von SAVE ist so geformt und dimensioniert, dass eine repräsentative Zellstoffprobe entnommen wird. Der Probenkopf wird tief in das Prozessrohr eingeführt, vorbei an der Wasserschicht, die entlang der Rohrwandung fließt. Die Innenteile von SAVE können nach der Probenentnahme mit Wasser gespült werden, um Ablagerungen innerhalb des Probenehmers zu vermeiden. Da sich der Absperrmechanismus am Kopf des Probenehmers befindet, wird SAVE auch während langer Arbeitsintervalle nicht blockiert.

SAVE H

Satron SAVE H ist ein pneumatisch betätigtes Probennahmeventil für hochkonsistente Holzzellstoffe 0-18% CS.

Mit diesem Probennehmer wird eine repräsentative Zellstoffprobe aus Ihrem Prozess entnommen.

Der Probenehmer ist für alle Zellstoffanwendungen in der Zellstoff- und Papierindustrie geeignet. Die Innenteile von SAVE H können nach der Probenentnahme mit Wasser gespült werden, um Ablagerungen innerhalb des Probenehmers zu vermeiden.

PASVE® S

Der PASVE® S ist ein Miniaturkugelventil, der handelsübliche Septumhygienekautschuke problemlos akzeptiert. Der PASVE® S bietet Ihnen die Möglichkeit, hygienische Proben aus Ihrem Prozess zu entnehmen, ohne den Prozess zu unterbrechen.
Dieses Probenahmeventil kann in jedem industriellen Prozess verwendet werden, in dem eine Probe entnommen werden muss, während der Prozess nicht durch äußere Störungen beeinflusst oder kontaminiert werden darf. Dies macht das Ventil ideal für die Getränkeindustrie, um den gelösten Sauerstoff, Alkohol oder andere Anforderungen zu messen.

 
Produktübersicht - Satron - Stoffdichte

VCT (Einkanal-Sensor)

SATRON VCT (Einkanal-Sensor) ist ein optischer Sensor zur Messung der Stoffdichte. Dieser Sensor ist für alle Zellstoffe mit einer Stoffdichte von 0 bis 12% Cs geeignet.

Die Geräte dieser Baureihe sind unter anderem für mechanische Zellstoffprozesse (SWG, TMP, PWG und CTMP) geeignet und können zudem in einer Vielzahl anderer Anwendungen von Papiermaschinen und Zellstofffabriken eingesetzt werden.

Messbereich 0 - 12 % CS
Reproduzierbarkeit 0,01 % Cs
Spannungsversorgung 24VDC, -10%, +15%, 100mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Prozessanschluss G1" Gewindeanschluss

VCA (Mehrkanal-Sensor)

SATRON VCA (Mehrkanal-Sensor) ist ein optischer Mehrkanalsensor. Er eignet sich für Messungen der Stoffdichte und des Aschegehaltes (Asche%) in den meisten Zellstoff- und Papieranwendungen. Insbesondere bei hohen Aschegehalten ist dieser Sensor besonders geeignet. Der VCA-Sensor bietet Ihnen die Möglichkeit, zwei Prozessparameter mit nur einem Messgerät zu erfassen. Der optische VCA-Sensor hat keine beweglichen Teile und verfügt über den bewährten Rückzugsmechanismus.

Messbereich 0 - 12 % CS
Reproduzierbarkeit 0,01 % Cs
Spannungsversorgung 24VDC, -10%, +15%, 100mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Prozessanschluss G1" Gewindeanschluss

VCB (Mehrkanal-Sensor)

SATRON VCB (Mehrkanal-Sensor) ist ein optischer Mehrkanal-Helligkeitssensor, der sowohl für die Helligkeits- als auch die Stoffdichtemessung in den meisten chemischen und mechanischen Zellstoff-, Recycling- und Papiermaschinenanwendungen geeignet ist.

Die Sensoren können für Brightnesswerte von 20-95° SCAN genutzt werden. Der optische VCB-Sensor hat keine beweglichen Teile und verfügt über den bewährten Rückzugsmechanismus.

Messbereich 0 - 12 % CS
Reproduzierbarkeit 0,01 % Cs
Spannungsversorgung 24VDC, -10%, +15%, 100mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Prozessanschluss G1" Gewindeanschluss

 

VCK (Mehrkanal-Sensor)

SATRON VCK (Mehrkanal-Sensor) ist ein optischer Mehrkanalsensor, der für die Messung der Stoffdichte und des Kappa-Wertes insbesondere im Bereich von Bleichprozessen genutzt wird.

Messbereich 0 - 12 % CS
Reproduzierbarkeit 0,01 % Cs
Spannungsversorgung 24VDC, -10%, +15%, 100mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Prozessanschluss G1" Gewindeanschluss

VCF (Mehrkanal-Sensor)

SATRON VCF (Mehrkanal-Sensor) ist ein optischer Mehrkanalsensor, der für die Messung der Stoffdichte und der Freeness in einem breiten Spektrum von Zellstoff- & Papieranwendungen geeignet ist.

Messbereich 0 - 12 % CS
Reproduzierbarkeit 0,01 % Cs
Spannungsversorgung 24VDC, -10%, +15%, 100mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Prozessanschluss G1" Gewindeanschluss

 
Produktübersicht - Satron - TRÜBUNG

VOA-Trübungssensor

Die VOA-Sensoren sind optische Mehrkanalsensoren zur Bestimmung der Produkttrübheit. Sie arbeiten nach dem Rückstreuprinzip und sind mit zwei integrierten Lichtquellen verschiedener Wellenlänge ausgestattet. VOA-Sensoren verfügen über zwei 4-20mA Ausgänge sowie 3 digitale In-/Outputs. Die hygienisch zugelassenen Sensoren können bei Ihnen vor Ort frei kalibriert und somit optimal auf die Anwendung und das Produkt abgestimmt werden. Diese Sensoren bieten insbesondere bei der Bestimmung des Fettgehaltes von Produkten entscheidende Vorteile und ermöglichen zudem, aufgrund ihrer Mehrkanalausführung, eine sehr frühe Detektion von Wasser im Produkt.

Messbereich 0 - 300.000 NTU äquivalent
Genauigkeit bis zu 0,25%
Spannungsversorgung Nominal 24VDC (21,6-27,6V), 250mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Anschlussgröße G1" Gewindeanschluss

VOD-Trübungssensor

Der VOD-Trübungssensor arbeitet nach dem Absorptionsprinzip unter Verwendung der LED-Technologie. Der hygienisch zugelassene Sensor bzw. dessen Emitter sendet je nach Ausführung Licht mit einer Wellenlänge von 365-, 540-, 640- oder 880-nm aus.

Die gemessene Absorption bzw. Reduzierung der Lichtintensität steht in direktem Zusammenhang mit der Klarheit des Prozessmediums. Dies macht den Satron VOD-Sensor ideal für die Messung des Auslasses von Umkehrosmose-, Kondensatrückgewinnungs- oder Ultrafiltrationsprozessen.

Messbereich 0 - 1500 NTU äquivalent
Genauigkeit 0,2% bei 0…50NTU und 1% bei 0…1500NTU
Spannungsversorgung Nominal 24VDC (21,6-27,6V), 200mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Anschlussgröße Tuchenhagen "N" Typ DN50

VOF-Trübungssensor

Der Satron VOF-Sensor arbeitet nach dem Absorptionsprinzip unter Verwendung der LED-Technologie.

Dieser Sensor kann mithilfe eines 1"-Kugelventils schnell und einfach aus dem laufenden Prozess entfernt werden, um eine Verlagerung oder Wartung zu ermöglichen.
Dies macht den SATRON VOF-Sensor ideal für Anwendungen im Bereich der Schmutzwasseraufbereitung, Abwasser- und Farbüberwachung.

Messbereich 0 - 1500 NTU
Genauigkeit 0,2% bei 0…50NTU und 1% bei 0…1500NTU
Spannungsversorgung Nominal 24VDC (21,6-27,6V), 200mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Anschlussgröße G1A-Kugelhahn mit Verlängerung 19cm Durchmesser ø 24mm

 

VOM-Trübungssensor
(Frei Kalibrierbar)

Die Satron VOM-Sensoren sind optische Messgeräte zur Bestimmung der Produkttrübheit. Sie verfügen über eine integrierte LED und arbeiten nach dem Rückstreuprinzip. Der hygienisch zugelassene Sensor detektiert das am Messmedium reflektierte Streulicht und ist somit ideal für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie geeignet. Es können beispielsweise Echtzeitinformationen über die Produkt- und Wassermengen am Anfang und Ende eines CIP-Kreislaufes gewonnen werden. Dies spart Zeit, chemische Produkte und natürlich Energie. Weitere Anwendungsbereiche sind unteranderem die Fettgehaltsbestimmung der Produkte oder auch die Reduzierung von Produktverlusten durch eine Installation des Sensors im Abwasserbereich.
Ein entscheidender Vorteil besteht darin, dass Sie den Messbereich der Sensoren frei bei Ihnen vor Ort einstellen und spezifisch auf Ihre Produkte kalibrieren können. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, über eine Alarmausgabe schnell auf Abweichungen in Ihrem Prozess reagieren zu können.

Messbereich 0 - 300.000 NTU äquivalent
Genauigkeit bis zu 0,25%
Spannungsversorgung Nominal 24VDC (21,6-27,6V), 200mA
Kommunikation 4-20mA (Hart® Protokoll)
Anschlussgröße G1" Gewindeanschluss

Δ

Impressum | Datenschutz | Sitemap


© 2021 by PM-PROZESSMESSTECHNIK GMBH
© 2021 design & programming by pldesign